Kürbisse – das gesunde Trendgemüse! 

Speisekürbisse bewahren vor Krankheiten.

Speisekürbisse sehen nicht nur schön aus und sind zu Halloween ein Hingucker – sondern sie stärken auch unsere Immunabwehr und bewahren uns vor  Krankheiten. 

Die Mayas und Azteken feierten den Kürbis schon vor tausenden von Jahren als  heilige Arzneifrucht. 

Es gibt mehr als 400 Speisekürbisarten und man kann diese Vitaminbomben bis  zum letzten Kern verwerten. 

Kürbisfleisch ist als Gemüse, Suppe oder eingelegt ein schlanker Sattmacher:  100 Gramm haben ca. 27 Kalorien! 

Kürbis soll als Wickel oder als Auflage auch Krampfadern lindern können. 

Kürbiskerne helfen Frauen mit Blasenproblemen und Männer mit  Prostatabeschwerden. Durch seinen hohen Gehalt an Kalium wirkt der Kürbis  ausleitend und entwässernd. Sie sind eine gesunde Knabberei, denn der  Wirkstoff Cucurbitacin stärkt die Blasenmuskeln. Täglich 10 Gramm Kürbiskerne  knabbern, soll bereits seine gesunde und unterstützende Wirkung zeigen.  Zubereitung: Kerne aus dem Fruchtfleisch lösen, waschen, trocknen lassen. Dann  ohne Fett in einer beschichteten Pfanne rösten.  

Kürbiskernöl soll die Blutfettwerte senken, denn seine Pflanzenstoffe halten das  Cholesterin in Schach. Das Öl sollte wegen seiner wertvollen Inhaltsstoffe  immer im Kühlschrank aufbewahrt werden. Die enthaltene Linolsäure stärkt das  Nervensystem. 

Weitere Substanzen im Kürbis sind Vitamin A, das ist nicht nur gut für die  Augen sondern auch für den Stoffwechsel der Haut ist und Vitamin E ist wichtig  für den Fettstoffwechsel. Sie enthalten Vitamin C, Vitamin B- Komplex, Kalzium,  Magnesium und Folsäure.

Wen das noch nicht von Kürbis überzeugt – dann ist es vielleicht der Geschmack?  – Denn eingelegt ist Kürbis ein Genuss…  

Rezept unter: Omi’s Lieblingsrezepte… Omi’s eingelegter Kürbis mit  Apfelwein.